Treppenhaus kontra Wohnqualität !

"zuerst klären wir das Baurecht, dann planen wir die Umfassungsmauern und legen die Erschliessungstreppen fest - den Rest kriegen wir dann schon ..."
Soweit der Vertreter eines der bedeutendsten Architekturbüros bei einem Symposium zum Thema Wohnungsbau. Der so dargestellte "Rest" sind die Wohnungen - der eigentliche Grund für die Erstellung von Wohngebäuden.

wir kriegen das nicht

Sinnvoller Weise haben die Wohnungsgrundrisse im Wohnungsbau Priorität.
Deshalb plant man sie von innen heraus !
Nur so lassen sich die vielfältigen Funktionen die beim Wohnen zu beachten sind sinnvoll und alltagstauglich zuordnen.
Die Lage und Form des Treppenhauses in der Geschossfläche erzeugt Restzonen aus denen die Wohnungen erstellt werden müssen. Treppenhäuser müssen deshalb so angeordnet werden, dass die besten Wohnungszuschnitte entstehen können. Schöne Treppenhäuser und schlechte Wohnungen sind hingegen die falsche Wahl.

Die nachfolgenden Bauvorhaben der MERKUR BAUTRÄGER IMMOBILIEN sowie der BAYERISCHEN LANDESSIEDLUNG zeigen exemplarisch, wie wichtig die optimale Lage des Treppenhauses ist um am Ende die besten und sinnvollsten Wohnungen gestalten zu können.

GrundrissCheck24 konnte ideale Wohnungs-Zuschnitte entwickeln und den Wohnwert deutlich steigern -

das steigert auch den Verkaufswert!

10.04.2018